Newsletter 10/2011

Liebe Leserin, lieber Leser.

die vergangene Woche stand selbstverständlich ganz im Zeichen des 81. Genfer Auto-Salons. Wobei, es gab ja nicht wirklich viele Neuheiten, die wir nicht schon im Vorfeld vorstellen konnten. Noch haben wir auch nicht alles abgearbeitet, den Lamborghini Aventador, der, der dem Nachbarn in den Garten pinkelt, wie sein Name umgangssprachlich bedeutet – werden wir noch im technischen Detail beschreiben, auch ein paar Exoten wie der Koenigsegg Arega R oder der Spano GTA harren noch unserer Worte. Die beiden grössten und auch schönsten Überraschungen waren für uns der Citroën Metropolis – welch ein herrlich Automobil! – und natürlich der Alfa Romeo 4C. Der uns deutlich aufgezeigt hat, dass es sich vielleicht gar nicht lohnt, auf den Ferrari FF zu sparen.

Alfa 4C Concept: Kleinsparer-Ferrari

Citroën Metropolis: Her damit!

Ferrari FF: Mehr Details – und das Video.

Hyundai i40: Korea prescht noch weiter vor.

Mehr News unter: Neuheiten.

Ausführlich gefahren sind wir in den vergangenen Wochen den Volvo V60. Und wir kommen zum Schluss: Zu Ikea muss man damit nicht fahren, er hat einfach zu wenig Platz. Aber sonst hat er uns ziemlich überzeugt, der junge Schwede.

Test Volvo V60 D3: Nix Ikea.

Lexus CT200h: Was will er uns sagen?

Honda Jazz: Hybrid – ab 25’000 Franken!

Lamborghini Gallardo «Balboni»: Hommage ans Vollgas.

Mehr Fahrberichte und Tests unter: Erfahrungen.

Es ist so etwas wie der Höhepunkt im Leben eines jeden Auto-Fahrers, wenn er sich mal neben Walter Röhrl setzen darf. Wir durften gar auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Und das nicht in irgendeiner Kiste, sondern in einem Porsche 904-6 GTS von 1964. Und dann knallte Walter das Ding für uns auch noch um die Rennstrecke. Davon haben wir natürlich auch das Video. Viel besser wird es wohl nicht mehr.

Beifahren im Porsche 904 GTS: Danke, Walter!

Ferrari 166 Inter, 1949: Das Zwölfzylinderchen.

Jaguar E-Type, 1961: Wir fahren den ersten, ersten, ersten E-Type.

Ford Mustang Boss 302, 1969/70: Das fliehende Pferd.

Mehr altes Blech unter: Veteranen.

Nun denn, doch noch einmal zurück zum Genfer Salon: Natürlich haben wir nicht nur Autos gesehen am Genfer Salon. Sondern auch ein paar hübsche Damen. Doch wir haben ihnen nicht einfach in den Ausschnitt gestarrt, sondern – auf die Füsse. Und erzählen unter anderem davon, wie viele Kilometer ein Auto-Journalist an so einer Messe wandert.

Salon Genf: Zeigt her eure Füss‘!

Salon Genf: Die schönsten Damen.

Husqvarna: Das schärfste Bild von Steve McQueen.

Empfehlung: Der Katalog der Automobil Revue.

Weitere schöne Geschichten rund um das Auto: Fahrfreude.

Alle alten Geschichten finden Sie in unserem Archiv. Schön nach Marken und Themen geordnet. Und unsere Blogs sowie andere Standpunkte gibt es im Forum. Und mit uns kommunizieren kann man am einfachsten über: Kontakt.

PS: Wir sind jetzt jede Woche mit einer Oldtimer-Geschichte online bei Tages-Anzeiger, der Berner Zeitung, der Basler Zeitung, dem Bund. Letzte Woche war es der Chevrolet Camaro Zl-1 von 1969, diese Woche die Pontiac GTO von 1964/65.

Sie möchten diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten? Mail an: office@pruductions.ch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: