Newsletter 8/2012

Werte Leserinnen, werte Leser,

vergangene Woche waren wir viel unterwegs, unter anderem in der Nähe von Paris, wo die letzten Vergleichsfahrten zwischen den sieben noch verbliebenen Kandidaten für den Titel «Auto des Jahres» stattfanden. Wir haben dazu noch nichts geschrieben, doch wir werden dann unsere Begründung der Wahl hier ab dem 6.3. (die Preis-Verleihung findet am 5.3. statt) publizieren. Wir haben in Paris vergangene Woche auch den Renault Clio IV samt Kombi-Variante gesehen, doch wir dürfen keine Bilder zeigen, also suchen wir noch eine Möglichkeit, wie wir unsere «Beobachtungen» servieren könnten. Aber irgendwie schaffen wir das schon.

Aber einen anderen Renault hatten wir doch, einen, an dem vorne noch nicht das riesige neue Logo prangt, mit dem der Clio IV dann «geschmückt» sein wird: den Scénic. Den hat Renault noch einmal verbessert. Komisch, wir fanden ihn vorher schon ganz anständig.

Fahrbericht Renault Scénic/Grand Scénic – Feinschliff

Beim Hyundai i30 können wir nur bestätigen, was auch VW-Boss Winterkorn schon herausgefunden hatte: die Koreaner kommen dem Klassen-Primus Golf immer näher.

Fahrbericht Hyundai i30 – gut gemacht!

Weitere Fahrberichte und Tests gibt es unter: Erfahrungen

Neuheiten gibt es wieder reichlich – und zum Hyundai i30 gibt es da auch gleich die passende Ergänzung, nämlich seinen Zwilling, den Kia C’eed. Und der ist sehr attraktiv.

Kia C’eed – der Zwilling

Was uns auch ganz gut gefällt: der Peugeot 208. Da können wir von ersten Erfahrungen erst Mitte März berichten, doch Peugeot zeigt schon einmal Bilder vom 208 GTI, der richtig scharf aussieht und das Rennen im B-Segment neu lancieren dürfte.

Peugeot 208 GTI – das Power-Baguette

Noch stärker ist der Audi RS4. Aber irgendwie kennen wir das alles schon.

Audi RS4 – der Schnell-Lader

Noch mehr Pferde? Aber bitte schön: Ferrari hat seinen California aufgewertet.

Ferrari California – mehr geht immer

Ganz oben steht diese Woche der BMW M6, als Coupé wie auch als Cabrio, denn der Bayer hat 560 PS. Und Markus Chalilow sieht da einen klaren Zusammenhang mit der Katzenberger.

BMW M6 – Katzenbergers Spielzeug

Weitere News gibt es unter: Neuheiten

Doch das wahre Highlight vergangene Woche ist alles andere als Premium, sondern wunderbar schräg: Wir fuhren einen Lada Niva – mit Raupenantrieb. Radikaler geht es nicht mehr.

Lada 4×4 mit Raupenantrieb

Mehr Erfreuliches rund ums Automobil: Fahrfreude

Bei den Veteranen stellen wir eines der wunderbarsten Automobile aller Zeiten vor: den Aston Martin DB4. Und nein, der hat nichts mit James Bond zu tun.

Aston Martin DB4 – ewiges Vorbild

Mehr altes Blech: www.radical-classics.com

Die meistgelesenen Stories vergangene Woche:

1. Drei Turbos für den Porsche 911?

2. Vorstellung Opel Mokka

3. Vorstellung Fiat 500 L

Alle älteren Geschichten finden Sie in unserem Archiv. Schön nach Marken und Themen geordnet. Und unsere Blogs sowie andere Standpunkte gibt es im Forum. Und mit uns kommunizieren kann man am einfachsten über: Kontakt.

Unsere Homepage: www.radical-mag.com

Und die Klassiker: www.radical-classics.com

Und für nachhaltige Mobilität: www.zero-mag.com

Sie möchten diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten? Mail an: office@pruductions.ch

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: